Friseur-Innung Würzburg Stadt und Land
/

 

 

Willkommen bei den Hairstylisten...


Unsere Friseurinnung ist ein Zusammenschluss von selbstständigen Handwerksbetrieben des Friseur- und Kosmetikhandwerks auf regionaler Ebene.

Wir betreuen unsere Mitglieder betrieblich, fachtechnisch und über unseren Landesverband können wir auch arbeitsrechtlich unsere Mitglieder betreuen und beraten. Per Rundschreiben informiert die Friseurinnung-Würzburg über aktuelle wichtige rechtliche und fachliche Entwicklungen das Handwerk und die Betriebsführung betreffen.

Für die Geschäftsführung als auch für die Mitarbeiter unserer Mitglieder organisieren wir kostengünstig Seminare und Schulungen vor Ort. 

Wir vertreten Ihre Interessen bei Behörden und Auftraggebern, halten Kontakt zu Zoll und anderen wichtigen Partnern. 

Wir freuen uns auf Sie in Würzburg

Ihre Obermeisterin Birgit Hartbauer und das Team der Vorstandschaft

______________________________________________________________________________________________________________________________

WICHTIG; WICHTIG; WICHTIG Update vom 3.5.2021

SEIT Samstag 24.April 2021 gilt die Bundesnotbremse !!!  

 Hier die Presseinformation des Zentralverbandes, hier klicken

Und ein RUNDSCHREIBEN ZUM 4. Bevölkerungsschutzgesetz , hier klicken 

Hier nochmals ein Vergleich was zählt,  hier klicken

Und ganz aktuell haben sich gestern in Bayern weitere Lockerungen ergeben! 

Ab heute gilt, wer 2mal geimpft ist, wird negativ getesteten Personen gleichgestellt!

Demnach müssen die Kunden ihren Impfpass vorzeigen.

______________________________________________________________________________________________________________________________

In eigener Sache möchten wir für den Beitritt in die Innungen werben. Gerade in der Corona Pandemie kommen die Informationen für die Betriebe von der Regierung oft so kurzfristig, das es Sinn macht in einem Verbund Mitglied zusein. Der Landesinnungsverband ist so organisiert das er die Infos sofort an die Innungen weitergibt. Und auch wir versenden diese personalisiert an Innungsmitglieder( soweit Email Adresse vorhanden).


Auf der Homepage sind nur die Infos die auch frei im Internet zugänglich sind (Social Media).

Also es lohnt sich aufjedenfall beizutreten, denn nur gemeinsam sind wir stark und können was erreichen!!!


______________________________________________________________________________________________________________________________

 Bezüglich der vorgeschriebenen Teststrategie für Friseursalons.  Der Arbeitgeber muss seinen Mitarbeitern Tests zum direkten Erregernachweis anbieten, bei körpernahen Dienstleistungen 2 mal pro Woche. Die Kosten trägt hierbei der Arbeitgeber. Der kostenlose Bürgertest zählt nicht zum AG Angebot. Testzeitpunkt vor Aufnahme der Tätigkeit.

Bitte einen Aushang machen das es freiwillig für Arbeitnehmer ist und kostenfrei. Hinweise zur Anwendung für Selbsttests geben.

Wenn kein Testangebot erfolgt ist ein Bußgeld bis 30.000 Euro möglich


Mehr Informationen gerne über den LIV hier klicken


Angefügt erhalten Sie zwei aktuelle Angebote mit der Bitte um Weiterleitung an Ihre Mitglieder

 

-  der Firma Top Service mit reduzierten Preisen für sofort lieferbare Selbsttests FFP2-Masken und OP-Masken – bestellbar per Mail   hier klicken

-  neu- der Firma Specto GmbH  – bestellbar mit angefügtem Flyer, per Mail oder Fax.  hier klicken


Hier ein Link für die Beschaffung von Selbsttests etc. Es soll nur eine Hilfestellung sein


______________________________________________________________________________________________________________________________

Neuigkeiten vom Zentralverband

Hier ist die Pressemitteilung des ZV in der bekannt gegeben wird das Herr Esser auf eine erneute Kandidatur verzichtet.


______________________________________________________________________________________________________________________________

Update zwecks Arbeitsschutzstandard,  von der Berufsgenossenschaft akualisiert!  hier klicken    

Klarstellung: Die BGW hat uns auf Rückfrage nochmals bestätigt,dass die 10qm Regel NICHT (wie von manchen Handwerkskammern verkündet) pro Kunde sondern PRO PERSON gilt. Egal ob Kunde,Mitarbeiter oder Inhaber: Jede Person im Raum zählt. Also bleibt es bei den erforderlichen 20qm pro ein Friseur mit einem Kunden.

Genauestens nachzulesen auf der Homepage der BGW



______________________________________________________________________________________________________________________________


Schaut mal in die Rubrik "Marktplatz", da sind Infos bezüglich der Azubis von der HWK

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________



Hier ist ein Interview von unserer Obermeisterin Birgit Hartbauer hier klicken und hier klicken dazu. Sie hat sich mit den Verbänden und der Innung eingesetzt das wir wieder öffnen dürfen.






             









Unsere Obermeisterin Birgit Hartbauer mit Stefanie Albrecht im BR1 Interview , zum Thema Corona, Schließung, Masken und Wiederöffnung!

zum Download hier klicken Mai2020